Kultur : Kulturnachrichten: Falscher Goya doch echt und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Die "falschen" Goya-Gemälde im Madrider Prado sind laut Museumsdirektor Fernando Checa doch echt: "Für uns stammen beide Bilder nach wie vor von Goya, und als solche sind sie auch für andere Ausstellungen ausgeliehen worden". Er widersprach damit seiner Konservatorin Manuela Mena, die gestern behauptet hatte, "Das Milchmädchen von Bordeaux" und "Der Koloss" seien nicht von Goya. dpa

Die Wiener Staatsoper bringt am 15. Juni 2002 die Oper "Der Riese vom Steinfeld" von Friedrich Cerha (Text: Peter Turrini) als Uraufführung heraus. Es inszeniert Jürgen Flimm, es dirigiert Michael Boder. dpa

Der Maler Otto Greis ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Er galt als führender Vertreter der gegenstandslosen Malerei. Werke von Greis waren auf der zweiten und dritten Kasseler "documenta" zu sehen. dpa

Der Deutsche Stifterpreis 2001 geht an Paul Raabe, den Direktor der Franckeschen Stiftungen zu Halle. dpa

Lars von Triers Film "Dancer in the Dark" soll am 21. September in einer Bühnenfassung am Schauspielhaus Düsseldorf herauskommen. Regie wird Burkhard Kosminski führen. Als weitere Uraufführung ist die "Taube auf dem Dach" nach Motiven des Schriftstellers Uwe Johnson geplant. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben