• Kulturnachrichten: Filmproduzenten kritisieren geplante Reform des Urhebervertragsrechts

Kultur : Kulturnachrichten: Filmproduzenten kritisieren geplante Reform des Urhebervertragsrechts

Tsp

Die deutschen Filmproduzenten fürchten, dass die geplante Reform des Urhebervertragsrechts "dem Wahnsinn Tür und Tor öffnen" wird. Dies sagte Produzent Bernd Eichinger in Berlin. Wenn in Zukunft Schauspieler und Techniker höhere Honorare rückwirkend einklagen könnten, werde das finanzielle Risiko unkalkulierbar, meint auch sein Kollege Eberhard Junkersdorf. In der Filmindustrie würden die geforderten "angemessenen" Honorare im Durchschnitt längst bezahlt. Die Folgen des geplanten Gesetzes seien für die Branche "grotesk", so Eichinger. So könnte ihm zum Beispiel mit seiner jüngsten Produktion "Der Schuh des Manitu" mit dem neuen Gesetz ein Rechtsstreit mit mehr als 40 Mitwirkenden drohen. Auch der Export deutscher Filme würde in Zukunft nicht mehr möglich sein. Tsp

Luis Antonio Garcia Navarro, Dirigent und Leiter des Opernhauses Teatro Real, ist in Madrid im Alter von 60 Jahren gestorben. Navarro galt als einer der bedeutendsten spanischen Dirigenten, der unter anderem auch in Opernhäusern in Stuttgart, Lissabon, Los Angeles und Tokio gastierte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben