Kultur : Kulturnachrichten: Pierre Klossowski ist tot und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Pierre Klossowski ist am Sonntag im Alter von 96 Jahren in Paris gestorben. Klossowski, der Rainer Maria Rilke und Andre Gide sowie den Maler Pierre Bonnard noch persönlich kannte, hat als Essayist und als Übersetzer gearbeitet. Er ist der Bruder des im Februar gestorbenen Malers Balthus und widmete sich zuletzt wesentlich der Malerei, in der lüsterne und sadomasochistische Szenen eine große Rolle spielen. dpa

In Edinburgh hat am Sonntag mit einem Skandal das internationale Festival für Theater, Musik und Film begonnen. Eine britische Komödie in Anlehnung an die grausame Ermordung des zwei Jahre alten James Bulger 1993 durch zwei Zehnjährige sorgt für Aufruhr. Kinderhilfsorganisationen beschuldigten die Autoren des Stücks mit dem Titel "Die Mündigkeit", Kindesentführung zu glorifizieren und nur auf den Schockeffekt aus zu sein. Auch die Mutter von James Bulger prangerte die "perverse" Aufführung an. dpa

Mit "Caesar und Cleopatra" ist am Sonnabend der 11. Festivalsommer der Kammeroper Schloss Rheinsberg zu Ende gegangen. Die Barockoper Karl Heinrich Grauns gehörte zu den Neuprodutkionen der Saison. Zu den 29 Aufführungen und Konzerten der Kammeroper seit Eröffnung am 22. Juni kamen rund 15 000 Besucher, 3000 weniger als im Vorjahr. Festivalchef Siegfried Matthus hingegen betonte das durchwegs gute künstlerische Niveau und erklärte, der Rückgang sei auch durch teilweise begrenzte Plätze zustande gekommen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben