Kultur : Kulturnachrichten: Wagner-Zyklen an der Staatsoper und mehr

mehr

Die Berliner Staatsoper präsentiert vom 23. März bis 28. April 2002 zwei Zyklen aller zehn Hauptwerke Richard Wagners: chronologisch vom "Fliegenden Holländer" bis zum "Parsifal" gezeigt, wobei auf den "Ring" der "Tristan" folgt. dpa

Berlins Regierender Bürgermeister plädiert für eine schnelle Unterzeichung des Hauptstadtkulturvertrags. Zugleich forderte er, der Bund müsse für das übernommene Jüdische Museum zahlen: Berlin habe es "mit einem erheblichen Finanzbedarf von vielen Millionen Mark aufgebaut", sagte Diepgen im DeutschlandRadio. Der Senat hatte dem Vertrag, der die Kulturfinanzierung zwischen Bund und Land bis 2004 regelt, im Februar zugestimmt. ddp

Der EU-Ministerrat hat ein neues Urheberrecht auf den Weg gebracht. Damit sollen die Rechte von Künstlern und Autoren an ihren Werken in den digitalen Medien gestärkt werden. Sie sollen eine vollständige Kontrolle über Herstellung und Vertrieb von Vorrichtungen erhalten, mit denen ein Kopierschutz des Herstellers umgangen werden kann. Andererseits müssen sie dafür sorgen, dass Schulen oder Bibliotheken, für die Ausnahmebestimmungen gelten, mit solchen Vorrichtungen ausgerüstet werden. Der kostenlose Austausch von urheberrechtlich geschützten Werken, wie er über die Musikbörse "Napster" möglich war, wird nach der neuen Richtlinie nicht mehr erlaubt sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar