Kultur : Kulturnachrichten

Wole Soyinka ist über den Verlauf der UN-Rassismuskonferenz in Durban "tief erschüttert". Die Konzentration der Weltöffentlichkeit auf den Auszug der Delegationen Israels und der USA habe die Aufmerksamkeit vom "internen Rassismus Afrikas" völlig abgelenkt, sagte der 67-jährige nigerianische Nobelpreisträger in Düsseldorf. Auf der Konferenz in Südafrika habe "ein wohlorchestrierter Akt nur das eine Thema hochgespielt".

Fünf Weltstars werden für ihren "Beitrag zum kulturellen Leben" der USA mit Ehrenpreisen des Kennedy Centers in Washington ausgezeichnet. Geehrt werden am 1. Dezember die Schauspielerin Julie Andrews, der Pianist van Cliburn, der Komponist Quincy Jones, Hollywood-Schauspieler Jack Nicholson und Tenor Luciano Pavarotti.

0 Kommentare

Neuester Kommentar