Kultur : Kulturnachrichten

dpa

Die Gala zur Verleihung des Europäischen Filmpreises im Berliner Tempodrom wird am Samstag nicht von Bundeskanzler Gerhard Schröder eröffnet. Schröder habe seine Teilnahme an der Preisverleihung wegen wichtiger politischer Termine abgesagt, teilten die Veranstalter mit. Wer die Gala zur 14. Verleihung des Europäischen Filmpreises an Schröders Stelle eröffnen wird, war zunächst noch unklar. Der Kanzler sollte als erster europäischer Regierungschef diese Aufgabe übernehmen. dpa

Das Deutsche Symphonie-Orchester (DSO) hat sich mit einem "dringenden Aufruf" für ein weiteres Verbleiben seines Chefdirigenten Kent Nagano eingesetzt. In einem Offenen Brief appellierte der Orchestervorstand an die Gesellschafter der Rundfunk-Orchester und -Chöre GmbH (ROC), zu der auch das DSO gehört, eine weitere Zusammenarbeit mit Nagano auch über die nächsten Jahre hinaus zu ermöglichen. "Jede anderslautende Entscheidung wäre unseres Erachtens vor dem Hintergrund der bereits erbrachten künstlerischen Erfolge nicht nur für unser Orchester, sondern auch für die gesamte Berliner Kulturszene katastrophal und auch vollkommen unverständlich". Die ROC-Gesellschafter, zu der DeutschlandRadio Berlin, der Bund, das Land Berlin und der SFB gehören, wollen am Freitag über Forderungen Naganos beraten. dpa

Die Stadt Amsterdam hat der niederländischen Regierung einen ungewöhnlichen Handel mit Rembrandts "Nachtwache" von 1642 angeboten. Die Hauptstadt will das berühmte Gemälde an den Staat abtreten, wenn dieser zur Renovierung des Stedelijk-Kunstmuseums rund 45 Millionen Euro beiträgt. Amsterdam stellt die so genannte "Nachtwache" dem "Reichsmuseum" als Leihgabe bisher gratis zur Verfügung. Wenn Den Haag sich nicht auf den Handel einlässt, erwägt Amsterdam Leihgebühren zu erheben. Die Renovierung des Museums für moderne Kunst 91 Millionen Euro kosten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar