Kultur : Kulturnachrichten

dpa

Robert de Niro hilft seiner Heimatstadt New York mit einem Filmfestival im Mai 2002, die Folgen des 11. Septembers zu überwinden. Unterstützt wird er von Hollywood-Größen mit New Yorker Wurzeln: Martin Scorsese, Miramax-Vizechef Harvey Weinstein und Jeffrey Katzenberg, Mitbegründer des Studios Dreamworks. dpa

Jean-Christophe Amman wird mit dem Theo-Wormland-Kunst-Preis ausgezeichnet. Die mit insgesamt 100 000 Mark dotierte Auszeichnung geht zu gleichen Teilen an den Frankfurter Museumschef, an das Lindenau-Museum im thüringischen Altenburg, an die Stiftung Kunstakademie München und den Bremer Kunstverein. dpa

Günter de Bruyn und Wolf Jobst Siedler erhalten den Nationalpreis der Deutschen Nationalstiftung 2002 in Weimar. Der Schriftsteller und der Publizist werden für ihre Leistung "um das Zusammenwachsen der lange getrennten Teile Deutschlands und für ihr Nachdenken über Berlin in Geschichte und Gegenwart" geehrt, teilte die Nationalstiftung mit. Der Preis in Höhe von insgesamt 100 000 Euro wird am 24. Mai im Französischen Dom in Berlin verliehen. dpa

Elmar Ottenthal, abberufener Intendant des Berliner Theaters des Westens, hat für eine Abfindung von etwa 400 000 Mark in die Auflösung seines bis Juli 2004 gültigen Vertrages eingewilligt. Dem Vernehmen nach hätte er Anspruch auf 950 000 Mark. Die Summe wird aus den Zuwendungen in Höhe von 20 Millionen Mark bezahlt, die das Land Berlin dem in Abwicklung befindlichen Theater für 2002 zugesteht. 4,5 Millionen sind bereits in diesem Jahr als Abfindungszahlung an die Orchestermusiker vorgezogen worden. Auch müssen die für die abgesagten Produktionen bereits geschlossenen Verträge ausbezahlt werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben