Kultur : Kulturnachrichten

Sechs griechische Bauern erhalten einen Finderlohn von 1,17 Millionen Euro, weil sie zufällig ausgegrabene Statuen den Behörden übergeben haben. Die Einwohner der Insel Kalymnos waren vor einem Jahr bei Bauarbeiten auf 37 Statuen gestoßen, die zum Teil aus dem 6. Jahrhundert stammen. Der Schwarzmarktwert wird auf über 6 Millionen Euro geschätzt. Bei Folge-Ausgrabungen wurden weitere 163 Statuen entdeckt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar