Kultur : Kulturnachrichten

dpa

Rainer Hachfeld ist mit dem Deutschen Preis für politische Karikatur ausgezeichnet worden. Der Berliner erhielt den von der Akademie für Kommunikation in Baden-Württemberg ausgelobten Preis "Mit spitzer Feder" für seine Karikatur "Deutsche Leitkultur". dpa

Der Deutsche Bühnenverein hat die Vorschläge von Generalintendant Stephan Märki zur Lösung der Finanzprobleme des Deutschen Nationaltheaters in Weimar als "unseriös" bezeichnet. "Es werden Einsparmöglichkeiten vorgegaukelt, die in keiner Weise bestehen", erklärte Geschäftsführer Rolf Bolwin. Einsparungen in Millionenhöhe ließen sich nur durch tiefgreifende und dauernde Gehaltskürzungen erreichen, die von den Gewerkschaften jedoch abgelehnt würden. Auch das von Märki angeführte privatisierte Berliner Ensemble zeige keine anderen Erfahrungen. Die Zuschüsse dort seien seit 1992 nicht zurückgegangen, sondern gestiegen. Märki will mit einem "Weimarer Modell" die Fusion des Weimarer mit dem Erfurter Haus verhindern. dpa

Für den Ausbau der Zeche Zollverein zu einem Zentrum für Design und Kulturwirtschaft hat die Europäische Union 30,6 Millionen Euro Fördermittel bewilligt. Dies bestätigte das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium. Zu den Gesamtkosten von rund 61 Millionen Euro steuert das Land 18,4 Millionen Euro (36 Millionen Mark) und die Stadt Essen 12,3 Millionen Euro bei. Zollverein war im vergangenen Dezember als Weltkulturerbe von den Vereinten Nationen anerkannt worden. dpa

Die Millennium-Brücke des Reichstagsarchitekten Norman Foster wird am Freitag nach 20 Monaten in London wiedereröffnet. Die 350 Meter lange Fußgängerbrücke zwischen der St. Paul&s-Kathedrale und dem Museum "Tate Modern" am Südufer der Themse hatte eigentlich eine der Hauptattraktionen im Millennium-Jahr 2000 werden sollen. Doch schon drei Tage nach der Eröffnung im Juni 2000 musste die Brücke wieder geschlossen werden. Unter den Schritten von mehreren hundert Menschen hatte sie begonnen, alarmierend zu schwanken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar