Kultur : Kulturnachrichten

Tsp

In eigener Sache: Wegen unserer Sonderbeilage zur Leipziger Buchmesse entfallen heute ausnahmsweise die regulären Literaturseiten. Andrea Fischers Krimikolumne erscheint damit erst nächsten Sonntag. Dadurch verschiebt sich der gesamte Kolumnenturnus um eine Woche. Tsp

Christoph Vitali, 61, Leiter des "Haus des Kunst" in München, ist als neuer Direktor der Fondation Beyeler in Riehen im Gespräch. Wie die "Neue Zürcher Zeitung" berichtete, sollen die Verträge schon Anfang April unterschrieben werden. Vitali ist bis März 2003 in München gebunden. Sein Vertrag war von Kunstminister Hans Zehetmair nicht verlängert worden. Tsp

Jean-Paul Riopelle, kanadischer Maler und Bildhauer, ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Riopelle war 1947 von Quebec nach Paris übersiedelt und dort mit Tachismus und Informel in Kontakt gekommen. Zu seinen Freunden zählten Beckett, Giacometti und Breton. In Kanada erfuhr Riopelle erst in den 60er Jahren Anerkennung. 1972 kehrte er in seine Heimat zurück. dpa

Das neue ungarische Nationaltheater ist am Freitagabend mit einer Festpremiere des Stückes "Die Tragödie des Menschen" von Imre Madach (1823 - 1864) eröffnet worden. Die konservative Regierung unter Viktor Orban wandte für den am südlichen Stadtrand an der Donau gelegenen Bau umgerechnet 64,2 Millionen Euro) auf. Das Theater verfügt über modernste Technik, die engagierten Schauspieler erhalten ein Mehrfaches der landesüblichen Gagen. dpa

Das dominikanische Forschungszentrum "Institut M.-Dominique Chenu" in Berlin stellt sich am Montag mit einem Vortrag von Gianni Vattimo in der Humboldt-Universität der Öffentlichkeit vor. Um 19 Uhr 30 spricht der italienische Philosoph und Abgeordnete der Linksdemokraten im Europäischen Parlament (Senatssaal, Unter den Linden 6) zum Thema "Glauben in säkularisierter Zeit?!". Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben