Kultur : Kulturnachrichten

Die Einheit der Goetheschen Sammlungen muss nach Meinung des amtierenden Direktors des Goethe-Nationalmuseums, Lothar Ehrlich, bei der Fusion der Stiftung Weimarer Klassik mit den Kunstsammlungen der Dichterstadt gewahrt bleiben. Als Beispiel nannte er die Illustrationen zur klassischen Dichtung, die nicht den Graphiksammlungen der neuen Stiftung zugeordnet werden dürften.

Die Bilder des Stuttgarter Kunstsammlers Gustav Rau sind offenbar schlampig und dilettantisch verwaltet worden. Die von dem Kinderhilfswerk Unicef beauftragte Inventur der Sammlung belege das, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". Nach Vergleich der alten und neuen Bestandslisten vermissten Vertreter der Schweizer Stiftungen, denen Rau ursprünglich seine Werke geschenkt hatte, noch immer 48 Werke.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben