Kultur : Kulturnachrichten

Der Wiener Musikverlag Universal Edition hat gegen die Besetzung einer Rolle in der Oper "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny" von Kurt Weill/Bertolt Brecht mit der Schauspielerin Corinna Harfouch an der Deutschen Oper Berlin protestiert.Mitarbeiter des Verlages hatten nach Besuchen der letzten Proben festgestellt, daß die Schauspielerin "offensichtlich nicht in der Lage ist, die in der Partitur vorgeschriebenen Höhen zu singen.Um die Premiere am Sonnabend nicht zu gefährden, haben wir zugestimmt, daß Frau Harfouch an Stellen, wo die Originalstimmlage zu hoch für sie ist, eine Oktave tiefer singt", sagte Verlagssprecherin Angelika Dworak.

Alissa Walser, Schriftstellerin ("Dies ist nicht meine ganze Geschichte"), erhält vom Baden-Württembergischen Kunstministerium ein Jahresstipendium in Höhe von 24 000 Mark.

Herbert Kline, ein Pionier des Dokumentarfilms, ist in Los Angeles im Alter von 89 Jahren gestorben.Als die Nazis 1938 die Tschechoslowakei annektierten, reiste der jüdische Dokumentarfilmer als angeblicher Nationalsozialist in die besetzten Gebiete und filmte Massenkundgebungen vor Ort.Daraus entstand der preisgekrönte Film "Crisis".Zuvor hatte Kline die Greuel des Spanischen Bürgerkriegs in dem Film "Return to Life" festgehalten.

Angelika Lieder, Geschäftsführerin der Kammeroper Schloß Rheinsberg, gibt ihr Amt nach jahrelangen Querelen auf.Ausschlaggebend dafür, ihren neuen Vertrag nicht zu unterzeichnen, seien persönliche Differenzen mit dem künstlerischen Leiter der Kammeroper, Siegfried Matthus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar