Kultur : Kulturnachrichten

Der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist es gelungen, zwei Meisterwerke des Expressionismus endgültig zurückzuerwerben: Ernst Ludwig Kirchners "Potsdamer Platz" (1914), der sich seit zwölf Jahren als Leihgabe in der Neuen Nationalgalerie befand und schon einmal in den dreißiger Jahren im Kronprinzenpalais hing, sowie Emil Noldes "Christus und die Sünderin" (1926), das der Nationalgalerie 1937 durch die Aktion "Entartete Kunst" verlorenging. Der Kirchner wurde für eine ungenannte Summe bei einem gemeinnützigen Verein durch Gelder der Staatlichen Museen, der Kulturstiftung der Länder, der Ernst-von-Siemens-Stiftung sowie der Bundesregierung erworben. Eine Restfinanzierung steht noch aus, hieß es. Das Nolde-Bild wurde im Juni für 4,3 Millionen Mark in Bern ersteigert mit Mitteln des Vereins der Freunde der Nationalgalerie, der Stiftung Deutsche Klassenlotterie und der Staatlichen Museen. TspDer Schauspieler Eric Schildkraut ist im Alter von 92 Jahren in Hamburg gestorben. Schildkraut hatte bis zuletzt zum Ensemble des Thalia-Theaters gehört. Der gebürtige Berliner mußte 1933 vor den Nazis nach Holland fliehen und gelangte von dort weiter nach Frankreich. 1948 kehrte er nach Deutschland zurück, wo er in Berlin, Hamburg, Frankfurt und neun Jahre in Köln spielte. 1979 holte ihn Peter Striebeck ans Thalia Theater.Günter Grass stellt in seiner Eigenschaft als Poetik-Dozent in Tübingen die Aufgabe des diesjährigen 8. Würth-Literaturpreises: "Gemischte Kasse". Literarische Texte (Prosa, Szene, Lyrik oder Essay) von maximal 15 Seiten, möglichst unveröffentlicht, können bis spätestens 1. Oktober eingereicht werden. Postfach 21 03 54, 72026 Tübingen; Rückfragen unter Tel. 07071/ 297 29 07 oder Fax 07071/4 99 13. Der Förder- und Nachwuchspreis ist mit 15 000 Mark dotiert. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar