Kultur : Kulturstaatssekretär: Erklärung und Dementi

Die Verwirrung um die Zukunft des Berliner Kulturstaatssekretärs Lutz von Pufendorf hält weiter an. Während die Kulturverwaltung verbreitet, der Staatssekretär, der am Mittwoch um seine Versetzung in den einstweiligen Ruhestand gebeten hatte, bleibe im Amt, teilt Pufendorf gegenüber dem Tagesspiegel mit, entsprechende Gespräche mit dem Regierenden Bürgermeister Diepgen seien noch nicht abgeschlossen. Wie berichtet, will von Pufendorf aus Protest unter anderem gegen die Entscheidung von Kultursenator Radunski, den Intendanten des Maxim Gorki Theaters, Bernd Wilms, zum künftigen Chef des Deutschen Theaters zu machen, nicht länger Staatssekretär unter Radunski sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar