Kulturtipps für Berlin : Wohin am Abend?

Ob gefühlvoller Piano-Pop oder kritisch-literarische Gegenwartsbefragung, von Rockstarschrammelei bis Suffoper: Der Abend hat viel zu bieten. Kulturtipps für Berlin.

Gefühlvoller Piano-Pop: Alice Merton.
Gefühlvoller Piano-Pop: Alice Merton.Foto: PROMO

Songwriter - Alice Merton

Der Auster Club unter der Herr-Lehmann-Gedenkmarkthalle entwickelt sich immer mehr zum Discovery Channel. In welchem anderen Club kann man so viele Neuentdeckungen machen? Und das zu pfleglichen Preisen. So auch heute Abend, wenn die kanadische Songwriterin Alice Merton (Foto) und ihr gefühlvoller Piano-Pop im Mittelpunkt stehen. Noch im Januar erscheint ihre erste Single „One Day“.
20 Uhr, 5 Euro, Auster Club Pücklerstr. 34, Kreuzberg

Lesung - Cécile Wajsbrot

Zuletzt erschien von Wajsbrot „Total eclipse“, ihr jüngster Roman aus einem Zyklus über Kunst und Rezeptionsästhetik. Doch angesichts der Anschläge von Paris wird es heute auch Aktuelles zu besprechen geben. Nicht zuletzt als Tochter polnischer Juden fragt sie kritisch danach, was Literatur in unserer Gegenwart für eine Aufgabe hat.
18.30 Uhr, Eintritt frei, Institut français Kurfürstendamm 211, Charlottenburg

Konzert - Denis Fischer

Die bis 1971 gelisteten Fälle früh verstorbener Rockstars weisen auffällig oft das Sterbealter 27 auf. Gastgeber Denis Fischer lässt auch noch Kurt (1994) und Amy (2011) in seinen Club 27 rein, der ihm die willkommene Gelegenheit bietet, sich durch das Repertoire von Janis und Jimi zu schrammeln.
20 Uhr, 18/22 Euro, BKA Mehringdamm 34, Kreuzberg

Oper - Die Fledermaus

Letzte Chance auf die rasante Inszenierung von Andreas Homoki. Das Bühnenbild an der Komischen Oper gerät von Akt zu Akt mehr in Schräglage und spiegelt so den Alkoholpegel des Protagonisten wieder. Es gibt in allen Preiskategorien noch Restkarten.

19:30 Uhr, 12-72 Euro, Komische Oper Berlin, Behrenstraße 55-57, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar