Kulturtipps für Berlin : Wohin am Abend?

Heute Abend gibt es hauchzarten flämischen Pop von Balthazar und Alexander Osang, der über das Comeback einer alten Ostband erzählt. Außerdem? Die Kulturtipps für Berlin.

Balthazar.
Balthazar.Foto: promo

Kabarett: Abdelkarim

Auch in seinem Programm „Ghetto und Germanen“ versteht es der in der „Bielefelder Bronx“ aufgewachsene Deutsch-Marokkaner Abdelkarim, Vorurteile und Tabus gegen den Strich zu bürsten. Ottfried Fischer lobte überschwänglich seinen Kollegen, der es schaffe, Politisches mit Leichtigkeit zu verbinden.

20 Uhr, 20,50–25,50 €, Wühlmäuse, Pommernallee 2-4, Charlottenburg

Pop: Balthazar

Eine süchtig machende Mischung aus großer dramatischer Geste und betonter Leichtigkeit geht von dieser flämischen Band aus, deren Popsongs düster schimmern. Zu hauchzart für den großen Rockbetrieb? Keine Spur, denn bereits mit ihrem Debüt haben Balthazar zum ganz großen Sprung angesetzt und spielen vor allem im frankofonen Europa auf den ganz großen Festivals.

21 Uhr, 19 Euro, Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141

Neue Musik: Ingólfur Vilhjálmsson

Das Vereinigte Königreich verfügt über eine junge und lebendige Neue-Musik-Szene, von deren vielfältigen und innovativen Aktivitäten auf dem Kontinent kaum etwas wahrgenommen wird. Der junge, international renommierte Klarinettist Ingólfur Vilhjálmsson spielt neben Meilensteinen Neuer Musik neue, teils eigens für dieses Konzert geschriebene Solowerke.

20.30 Uhr, 12/8 Euro, BKA-Theater, Mehringdamm 34, Kreuzberg

Alexander Osang.
Alexander Osang.Foto: Andreas Labes

Lesung: Alexander Osang: Comeback

Vor dem Hintergrund des Comebacks einer alten Ostband erzählt Osang eine Geschichte über Liebe, Verrat und das, was die Zeit aus uns macht.

20 Uhr, 5/3 Euro, Literaturforum, Chausseestraße 125

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben