Kulturtipps für Berlin : Wohin am Abend?

In Berlin und heute Abend noch nichts vor? Wir haben die Kulturtipps der Stadt zusammengesammelt. Mit dabei: East India Youth in der Berghain Kantine und die Doku "Sacred Sperm" im Babylon. Noch mehr gibt's hier.

Szene aus "Sacred Sperm".
Szene aus "Sacred Sperm".Foto: promo.

Dokumentarfilm: Sacred Sperm

Rund ein Siebtel der jüdischen Bevölkerung Israels machen ultraorthodoxe Juden aus. Die Thora verbietet ihnen die Onanie, was offensichtlich ebenso schwierig einzuhalten wie zu überprüfen ist. Ein Thema, das mit viel Geheimnistuerei behaftet ist. Diesen Schleier versucht Regisseur Ori Gruder zu lüften. Mit der Erlaubnis seines Rabbis drehte er diesen Film, der einen interessanten Einblick in die verschlossene Welt von Riten und Gebräuchen liefert.

22 Uhr, 7 Euro, Babylon Mitte, Rosa-Luxemburg-Str. 30, Mitte

Gala: Stars für Magnus

Geschafft! Das Denkmal für Magnus Hirschfeld ist nicht zuletzt durch die vorhergehenden „Stars für Magnus“-Konzerte finanziert. Diesen Erfolg feiern Katharine Mehrling, Jocelyn B. Smith, Marc Secara und Queen Yahna mit einer großen Gala, begleitet vom Berlin Jazz Orchestra.

20 Uhr, 24–35 Euro, Wintergarten Varieté, Potsdamer Str. 96, Tiergarten

Performance: Mj‘a sin – Verflechtungen

Die Verfolgung der Armenier führte zu Flucht und Vertreibung. Die Künstlerin Silvina Der-Meguerditchian und die Choreografin Jasmin Ihraç begeben sich auf eine biografische Spurensuche. Was machen ihre armenischen Wurzeln aus, in welchen Punkten zeichnet sich die kulturelle Identität aus? Eine multimediale Performance aus Klang, Objekten, Installation und Tanz.

20 Uhr, 14/8 Euro, Ballhaus Naunynstraße, Naunynstr. 27, Kreuzberg

Oper: Valentina

Arturs Maskats’ Oper greift das Schicksal der 1922 in Lettland geborenen Filmhistorikerin Valentina Freimane auf. Ihre Eltern und ihr Ehemann wurden im Konzentrationslager ermordet, sie überlebte in einem Versteck. Viestur Kairishs Inszenierung ist ein Plädoyer für die Liebe und das Bewahren von Menschlichkeit in Zeiten der Diktatur. Ein Gastspiel der lettischen Nationaloper.

19.30 Uhr, 21–76 Euro, Deutsche Oper, Bismarckstr. 34–37, Charlottenburg

Theater: 4 Boat People

Vier Männer eingesperrt in der Abschiebezelle eines Flüchtlingslagers. Sie haben das Meer überlebt. Doch die Zelle ist alles von Europa, was sie sehen werden.

20 Uhr, 14–20 Euro, Vaganten Bühne, Kantstr. 12a

Last-Minute-Tickets: East India Youth

Poppig, elektronisch, mal euphorisch, mal melancholisch. Hinter der Musik von East India Youth steht der 24-jährige Brite William Doyle - markantes Kinn, Seitenscheitel, Button-Up-Shirt und Sakko. Anfang April hat er sein neuestes Album Culture Of Volume veröffentlicht. Heute macht er im Rahmen seiner Welttournee in der Kantine am Berghain Station.

19 Uhr, Kantine am Berghain, Am Wriezener Bahnhof, Friedrichshain

0 Kommentare

Neuester Kommentar