Kulturtipps für Berlin : Wohin am Abend?

Das Jazz-Quartett Micatone spielt den puristischen Sound des ihres letzten Albums "Wish I was Here" in Charlottenburg. Was sonst noch los ist? Die Kulturtipps!

Das Quartett Micatone
Das Quartett Micatone spielt Smooth-Jazz von ihrem Album "Wish I was Here".Foto: promo

Pop-Jazz: Micatone

Seit Lisa Bassenge auch als Solistin Erfolge feiert, scheint ihr Chill-out-Schlager-Projekt Nylon auf Eis zu liegen. Nicht so das international ausgerichtete Smooth-Jazz-Pendant Micatone. An den Tasten, den Drums und der Gitarre neu besetzt, greift das Quartett den puristischen Sound der letzten Micatone-LP „Wish I Was Here“ auf. Jeden Abend bis Samstag.

21 Uhr, 16/13 Euro, A-Trane, Bleibtreustraße 1, Charlottenburg

Solo-Varieté: Marcus Jeroch

Jerochs neues Programm „Seh Quenzen“ lebt ebenso von fliegenden Bällen wie von fliegenden Assoziationen, die verspielt-hintersinnig ins Publikum geworfen werden.

20 Uhr, 18/22 Euro, BKA, Mehringdamm 34, Kreuzberg

Open Air: Dallas Buyers Club (OmU)

Gleich zwei Schauspieler-Oscars gab es 2014 für dieses mitreißende Aids- Drama: für Jared Leto als Transvestit Rayon und für Matthew McConaughey als Won Woodroof. Der ist Macho und homophob, aber HIV-positiv. Doch da 1985 helfende Medikamente in den USA nur illegal zu bekommen sind, gründet der Kämpfer Woodroof den titelgebenden Club und erleichtert so das Leben vieler Leidensgenossen. Großes emotionales Kino von Jean-Marc Vallée.

21.15 Uhr, 7,50 Euro, Freiluftkino Hasenheide im Volkspark, Kreuzberg

Indie-Folk: Lola Marsh

Lasziv verführerischer Gesang und smoothe Klangfarben zeichnen die Lieder der jungen Indie-Folk Band aus. Im vergangenen Jahr tingelte das Quintett durch die europäische Festivallandschaft und erregte dabei die Aufmerksamkeit des Labels Anova Music. Demnächst erscheint das mit Spannung erwartete Debüt.

20 Uhr, 11 Euro, Comet Club, Falckensteinstraße 47, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben