Kulturtipps für Berlin : Wohin am Abend

Berlin schwitzt. Wer trotzdem noch etwas an diesem heißen Tag unternehmen möchte - hier sind die Kulturtipps für Freitag Abend, unter anderem mit French Pop, Jazz und eine Brass Band aus Portland.

Sängerin Mina Tindle
Sängerin Mina TindleFoto: Imago

French Pop - Mina Tindle.

Bevor sie im September für Sufjan Stevens im Admiralspalast eröffnen, stellt die französische Sängerin ihre dramatischen Popsongs in lauschiger Clubatmosphäre vor. Entdeckt wurde sie vom French-Folker J. P. Nataf, der auch ihr Debüt „Taranta“ produzierte.

20 Uhr, 15 Euro, Auster-Club Pücklerstr. 34, Kreuzberg

Swing - Monsieur Periné.

Mit ihrem spanisch-französischen Swing Manouche wurde die Band um die charismatische Anthropologin Catalina Garciasollten schnell über Bogotá hinaus bekannt.

20 Uhr, 15 Euro, Bi Nuu im U-Bhf. Schlesisches Tor

Brass Band - Youngblood Brass Band.

Die klassische High-School-Band sieht anders aus, schon klar. Dennoch: Die elf Bläser und Trommler der Youngblood Brass Band aus Oregon spielen seit ihrer Schulzeit zusammen. Sie kombinieren den Sound der New-Orleans-Brass-Bands mit Jazz, Hip-Hop und Punk.

20.30 Uhr, 18 Euro, Gretchen Obentrautstr. 19-21, Kreuzberg

Tanz - Wut.

Das Tanzstück von Toula Limnaios verfolgt die politische Bedeutung des Gefühls der Wut und beschreibt die Hilflosigkeit als Resultat von Reiz- und Informationsüberflutung. Unter der Oberfläche brodelt jedoch die archaische Wut, die sich in der Interaktion der Körper entlädt.

21 Uhr, 18/10 Euro, Halle Eberswalder Str. 10-11, Prenzlberg

Jazz - A L'ARME! Festival: Contrasts.

Die „Grande Dame des Jazz“, Irène Schweizer, gastiert mit ihrem Züricher Landsmann Jürg Wickihalder. Gemeinsam mit der Berliner Rhythmusgruppe Jan Roder und Michael Griener präsentieren sie Wickihalders Kompositionen für Klavier, Saxofon, Schlagzeug und Kontrabass.

20 Uhr, 32/25 Euro, Radialsystem Holzmarktstr. 33, Friedrichsh.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben