Kulturtipps für Berlin : Wohin am Abend?

Der vollbärtige Northcote singt im Privatclub amerikanischen Heartland Rock, das Deutsche Theater eröffnet mit "Nathan der Weise" und das Sputnik feiert Dokfilmwoche. Die Kulturtipps!

Dokfilmwoche im Sputnik Südstern.
Dokfilmwoche im Sputnik Südstern.Foto: promo

Folk: Jackson Dyer

Jackson-Dyer-Songs sind oft folkig, immer sehr spartanisch instrumentiert, was seiner eleganten Soulstimme schmeichelt.
20 Uhr, 10 Euro, ://about blank, Markgrafendamm 24 c, Friedrichshain

Theater: Nathan der Weise

Das Deutsche Theater eröffnet seine mit „Der leere Himmel“ überschriebene Spielzeit mit Gotthold Ephraim Lessings Klassiker „Nathan der Weise“. Angesichts der anhaltenden eskalierenden Glaubenskriege ist das Aufklärungsdrama das Stück der Stunde. Regisseur Andreas Kriegenburg inszeniert das Plädoyer für religiöse Toleranz als bildstarken archaischen Comic.
19 Uhr, 12–48 Euro, Deutsches Theater, Schumannstr. 13a, Mitte

Info & Konzert: Jewish Culture Day

David Salomon aus Melbourne, ein Popstar der Wissenschaft, eröffnet den Abend mit einer unkonventionellen Einführung in die jüdische Kultur. Unter dem Motto „How to ,Be Berlin’?“ diskutieren danach vier jüdische Künstler, wie sie in Berlin leben. Der „Acoustic Evening with Matisyahu“ beendet den Abend mit chassidischem Reggae.
18 Uhr, Eintritt frei, Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, Mitte

Songwriter: Northcote

Northcote sieht aus, wie man sich einen echten Kanadier vorstellt: Vollbart, kariertes Hemd, Hosenträger. Wenn er singt, klingt das aber eher nach sehr amerikanischem Heartland Rock à la Bruce Springsteen oder Tom Petty: Gitarre und Mundharmonika sind seine besten Freunde.
21 Uhr, 14 Euro, Privat-Club, Skalitzer Str. 85–86, Kreuzberg

Dokumentarfilm: Familie haben

Jahrzehntelang herrschte Funkstille. Nun trifft der Filmemacher Jonas Rothlaender seinen Großvater, der im Laufe seines 90-jährigen Lebens Millionen verspekuliert hat. Als seine Tochter den verarmten Kranken im Altersheim besucht, zeigt sich, wie unüberwindlich die Konflikte und die Entfremdung sind. Der über zweistündige Film läuft innerhalb der „dokfilmwoche“ in Kreuzberg, die noch bis Mittwoch im FSK und Sputnik aktuelle Dokumentationen bietet.
19.30 Uhr, 7 Euro, Sputnik Südstern, Hasenheide 54, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar