Kulturtipps für Berlin : Wohin am Abend

Flüchtlinge erzählen die Geschichten ihrer Flucht in Form eines Theaters. Außerdem stellt Leslie Malton ihr Buch über die Liebe zu ihrer am Rett-Syndrom erkrankten Schwester vor. Unsere Kulturtipps.

Schicksal der Flüchtlinge im Refugee-Theater
Schicksal der Flüchtlinge im Refugee-TheaterFoto: Schokofeh Kamiz

Refugee-Theater - Asyl-Dialoge

Michael Rufs Inszenierung bringt die Schicksale der Flüchtlinge näher: Basierend auf ausführlichen Interviews werden Geschichten aus erster Hand erzählt.

20 Uhr, 10/6 Euro TAK Prinzenstr. 85f, Kreuzberg

Soul-pop - Tina Dico

Tina Dico ist kein Freund der lauten Töne. „Whispers“ heißt das aktuelle Album, das einen musikalischen Wandel in ihrer Karriere einläutet. Denn zusammen mit ihrem musikalischen Partner Helgo Jonsson entschlackte sie ihr bisheriges Songwriting. Einfache Strukturen, offene Stimmungen.

21 Uhr, 31,50 Euro Heimathafen Neukölln Karl-Marx-Str. 141

Buchpremiere - Leslie Malton

2012 las Leslie Malton im Tagesspiegel einen Artikel, der ihr Leben veränderte. Nach über 50 Jahren hatte die Behinderung ihrer Schwester endlich einen Namen: Rett- Syndrom. Zusammen mit Roswitha Quadflieg hat Leslie Malton in „Brief an meine Schwester“ die Geschichte einer außergewöhnlichen Schwesternliebe aufgeschrieben, die nicht frei ist von Schuld und Gewissensnot.

20 Uhr, 10/7 Euro Vaganten-Bühne Kantstr. 12a, Ch’burg

Neue Musik - Ensemble Court-circuit, Staatstheater Cottbus.

Das klassische Spiel von Übersetzung und Nachahmung neu: Bei Philippe Leroux bringen traditionelle Orchesterinstrumente Musik, die von elektronischen Klangerzeugern zu kommen scheint. Emotional ist Wolfgang Rihms Werk „In Frage“. Es erinnert an seinen verstorbenen Freund, den Maler und Grafiker Kurt Kocherscheidt.

20 Uhr, 10/8 Euro Maison de France Kurfürstendamm 211

0 Kommentare

Neuester Kommentar