Kulturtipps für Berlin : Wohin am Abend

Bodo Wartke steht heute Abend im Admiralspalast auf der Bühne, Blues-Gitarist Sonny Landreth versucht sich in der Kulturbrauerei als Songwriter. Und von Pat Thomas gibts Afrobeat. Unsere Kulturtipps.

Pat Thomas
Pat Thomas - „Golden Voice of Africa"Foto: Promo

Electronica - Evan Caminiti

Künstler, die sich auf Dieter Moebius beziehen, gibt’s zuhauf. Nur wenige kommen den cineastischen Klangexkursionen des Genrepioniers so nahe wie der aus San Francisco stammende Evan Caminiti, der im Vorprogramm der brachialen Black-Metal-Labelkollegen von Liturgy spielt.

21 Uhr, 15 Euro Cassiopeia Revaler Str. 99, Friedrichshain

Blues - Sonny Landreth.

Mark Knopfler schwärmt von der lässigen Bottleneck-Artistik des Gitarristen. Auf „Firebird Blues“ überzeugt er als Songwriter.

20 Uhr, 28 Euro, Kulturbrauerei/Frannz Schönhauser Allee 36, Prenzlauer Berg

Musikkabarett - Veranstaltung

Bodo-Wartke-Festspiele im Admiralspalast: Heute zum letzen Mal das Kabarett-Programm „Klaviersdelikte“, morgen Bildungsprogramm mit „König Ödipus“ und dann wird drei Mal ordentlich mit dem Capital Dance Orchestra geswingt. Das muss seinem Berliner Publikum reichen, bis im Februar das neue Programm „Was, wenn doch?“ Berlin-Premiere feiert.

20 Uhr, 18–40 Euro Admiralspalast Friedrichstr. 101–102, Mitte

Afrobeat - Pat Thomas & Kwashibu Area Band.

Im westlichen Afrika ist er ein Superstar: Seit 40 Jahren wird Pat Thomas als „Golden Voice of Africa“ bezeichnet. Nun endlich sein internationales Debüt. Die Musik rekurriert stark auf die 70er: Die Orgel scheint permanent präsent, während die Bläser unheimlich funky klingen. Dazu flirren die Gitarren und die Drums des Percussion-Stars Tony Allens treiben die Songs voran.

21 Uhr, 15 Euro, Bi Nuu im U-Bhf. Schlesisches Tor, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar