Kulturtipps für Berlin : Wohin am Pfingstwochenende?

Berlin feiert in Kreuzberg den Karneval der Kulturen. Was am Pfingstwochenende sonst noch alles in der Stadt geboten ist? Wir haben die besten Kulturtipps zusammengetragen.

Keyboarderin Sóley
Keyboarderin Sóley erregte die Aufmerksamkeit vieler Björk-Fans.Foto: promo

Kabarett: Rainer Pause & Norbert Alich: Früchte des Zorns

Der Garten Eden ist ein Saftladen geworden. Die Paradiesfrüchte sind entweder zermanscht oder gerinnen zu explosiven Substanzen. Überall kracht es – Tahrir, Taksim, Maidan. Pause und Alich setzen die Helme auf und stürzen sich ins Getümmel. Auch am Pfingstmontag.
20 Uhr, 21,50-26,50 Euro, Wühlmäuse, Pommernallee 2-4

Performance: Nietzsche oder die Diktatur der Kunst

Wagner, Nietzsche und vier Akkordeons – so lautet das ungewöhnliche Grundarrangement der neuen Produktion von Jo Fabian. Er versenkt sich in Nietzsche-Texte und nimmt mit ihnen Wagner-Ouvertüren auseinander, unterstützt vom Komponisten Tobias Schwencke.
20.30 Uhr, 15/10 Euro, Dock 11, Kastanienallee 79, Prenzlauer Berg

Straßenumzug: Karneval der Kulturen

Der farbenfrohe Umzug mit mehr als einer Million Besucher und knapp 4000 aktiven Teilnehmern stand schon beinahe vor dem Aus. Ein neues Konzept ab 2016 soll seine Zukunft sichern. Bereits in diesem Jahr gibt es strengere Sicherheits- und Müllauflagen.
12.30 Uhr, Hermannplatz nach Möckernstraße

Pferderennen: Ladies Day

Am Pfingstsonntag gehört die Rennbahn Hoppegarten ganz der Damenwelt. Den sportlichen Höhepunkt bildet das Diana-Trial der dreijährigen Stuten. Daneben wetteifern modebewusste Frauen um die schönste Kopfbedeckung bei „Berlins größtem Hutwettbewerb“.

12 Uhr, 15 Euro, Rennbahn Hoppegarten, Goetheallee 1, Hoppegarten

Labelnacht: Sóley und Óbó

Island erweist sich für Morr Music als Fundgrube. Die abenteuerlichen Klangexkursionen der Keyboarderin Sóley erregten die Aufmerksamkeit vieler Björk-Fans und auch die Elektro-Hymnen des Sigur-Rós-Perkussionisten Óbó dürften lange nachklingen.

20 Uhr, 22/18 Euro, Volksbühne, Rosa-Luxemburg-Platz, Mitte

English Comedy: Stephen K. Amos

In London kniet das Publikum vor Ehrerbietung nieder, wenn Stephen K. Amos die aktuelle Politik zerfetzt. Er kann sich aber auch auf königlichem Terrain bewegen und trat bei Prince Charles’ 60. Geburtstag auf. Und einen ewigen Prinzen muss man erst mal zum Lachen kriegen.

20 Uhr, 25 Euro, Quatsch Comedy Club, Friedrichstr. 107, Mitte

Ausstellung: modellSCHAU

Pflanzenmodelle sind im Biounterricht unverzichtbar, verraten aber auch etwas über die Wissenschaftsgeschichte. Wie hat sich der Blick auf Pflanzen seit den alten Ägyptern verändert? Künstlerische Dimensionen zeigen sich bei den kostbaren Modellen aus Glas und Bronze.
10-18 Uhr, 2,50 Euro, Botanisches Museum, Königin-Luise-Straße 6

Mathrock: Sajjanu

An die Virtuosität, mit der das Trio atemberaubend schnelle Gitarrenläufe, waghalsige Breaks und aberwitzig ungerade Takte in seine lautstarken Instrumentals einflicht, kommen höchstens Free-Jazzer heran. Kein Wunder, dass sein Debüt auf John Zorns Label erschien.
19 Uhr, 5 Euro, Schokoladen Mitte, Ackerstr. 169-170, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben