Kulturtipps für Berlin : Wohin am Wochenende?

Wohin am Wochenende? Wir haben die Kulturtipps für Berlin für Sie und empfehlen: Katja Wolffs Musical-Premiere, das Gin Palace Cabaret und die Pyronale im Olympiastadion.

Pyronale-Feuerwerk.
Es wird wieder gefeuert: bei der Pyronale.Foto: dpa

Feuerwerk: Pyronale

Heute und morgen misst sich die internationale Pyro-Elite und macht aus dem Olympiastadion ein Pulverfass. Im Kampf um die von Jette Joop designten Pokale, die am Sonntag verliehen werden, ist zunächst ein Pflichtteil zur Farbkombination Gold-Grün zu absolvieren, bevor die Teams in der zehnminütigen Kür ihre feurigen Choreografien an den Berliner Abendhimmel zaubern.

18.30 Uhr, 43/43 Euro, Maifeld am Olympiastadion, Charlottenburg

Anja und Hanna Maier: Als Oma bist du ja ganz nett.
Anja und Hanna Maier: Als Oma bist du ja ganz nett.Foto: Piper / promo

Lesung: Anja Maier – "Als Oma bist du ja ganz nett"

„Lassen Sie mich durch, ich bin Mutter“ erregte die Gemüter. Jetzt liest Anja Maier aus dem versöhnlicheren Nachfolger "Als Oma bist du ja ganz nett".

20 Uhr, 10 Euro, PanoramaLounge, 13. Etage, Straußberger Pl. 1, Friedrichshain

Plakat "Höchste Zeit".
Auf "Heiße Zeiten" folgt die "Höchste Zeit".Foto: Höchste Zeit © Gio Löwe

Musical-Premiere: Katja Wolffs "Höchste Zeit"

Katja Wolff inszeniert die Fortsetzung des Überraschungserfolgs „Heiße Zeiten“ über vier Frauen in den Wechseljahren. Dass die Menopause keinen Endpunkt hinsichtlich Verpartnerschaftung bedeutet, wird schnell deutlich. Eine vierköpfige Live-Band begleitet die Revue.

20 Uhr, 16–39 Euro, Theater am Kurfürstendamm, Kurfürstendamm 206, Charlottenburg

Körperkult: Gin Palace Cabaret

Kein Cabaret der gewöhnlichen Art erwartet den Besucher, sondern eine glitzernde, erotisch angehauchte, dekadente Varieté-Show, die die Sinne verwirrt. Koko La Douce präsentiert das frivole Entertainment, bei dem u.a. Lisa Angel mit ihrer atemberaubenden Hula-Hoop-Performance und Tronicat La Miez zu raffinierten Sound-Collagen auftreten werden.

23 Uhr, 17,10 Euro, Grüner Salon, Rosa-Luxemburg-Platz, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar