Kulturtipps für Berlin : Wohin am Wochenende?

Kometenhafte Melodien mit Arca im Berghain und weihnachtsfeierliche Elektronik-Exzesse mit The Notwist. Was am Wochenende in Berlin sonst noch geboten ist, verraten unsere Kulturtipps.

Moderat. Foto: Olaf Heine
Moderat.Foto: Olaf Heine

Elektronik: Monkeytown Fest

Beim Label Monkeytown sind die Räumlichkeiten ihrer Weihnachtsfeier etwas größer ausgefallen. Der Exzess wird sich daran anpassen. Es spielen die Rockstars unter den Elektronik-Liveacts, Moderat, die Weilheimer Eklektizismus-Rocker The Notwist, Dark Sky und Siriusmo. Frohe Weihnacht!

20 Uhr, 38 Euro, Tempodrom, Möckernstr. 10, Kreuzberg

Eröffnung: Tobias Zielony. Dream Lovers. The Films 2008–2014

Kids auf BMX-Rädern, vor einem Autowrack, Jugendliche an Tankstellen. Tobias Zielony hat sich einen Namen gemacht mit der Abbildung adoleszenter Randgruppen. 2015 vertritt er in Venedig Deutschland bei der Biennale. Bis zum 14. Februara 2015, Mittwoch bis Sonntag, 12 bis 18 Uhr.

18–21 Uhr, Eintritt frei, KOW Berlin, Brunnenstr. 9, Mitte

Klassik: Konzerthausorchester / Dresdner Kreuzchor

Jeder kennt die berühmte Melodie, die ertönt, bevor im Fernsehen eine Eurovisions-Sendung ausgestrahlt wird. Aber wer hat sie komponiert? Es handelt sich um Charpentiers Einleitung zum „Te Deum“. Bei seinem Weihnachtskonzert wird der Dresdner Kreuzchor daneben auch Händels selten zu hörendes „Utrecht Te Deum“ singen.

20 Uhr, 28–60 Euro, Konzerthaus, Gendarmenmarkt, Mitte

Kometen-Melodien: Arca with Jesse Kanda

Seit Arca Hand an Kanye Wests letztes Album legen durfte, gilt er als einer der angesagtesten Produzenten. Für seinen Solo-Gig heute muss Björks neues Album warten.

20 Uhr, 12 Euro, Berghain, Rüdersdorfer Str. 70

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben