Kultur : Kulturwoche mit 60 Konzerten, Ausstellungen und Kinoabenden

ry

Polen ist für Berlin eine Woche lang wieder "Nachbar und mehr". Unter diesem Motto beginnt am kommenden Sonntag (14. Mai), die diesjährige, vom Tagesspiegel unterstützte dritte Polnische Woche. Mit 60 Konzerten, Kinoabenden, Ausstellungseröffnungen und Podiumsdiskussionen zu politischen und wirtschaftlichen Themen entfaltet Polonia, die stolze EU-Beitrittskandidatin, bis zum 21. Mai ihren ganzen Charme: Beipielsweise mit einer polnischen Jazz-Reihe von Dixieland bis Free-Jazz in der Kunstfabrik und den Plakaten des litauisch-polnischen Künstlers Stasys Eidrigevicius im Willy-Brandt-Haus. Einen regionalen Schwerpunkt setzt die Wojewodschaft Wielkopolska (Großpolen). Am Donnerstag, dem 18. Mai, trifft aus Posen ein Sonderzug mit 400 Künstlern, Politikern und Wirtschaftsvertretern ein. Im Gepäck haben sie unter anderem eine originalgetreue Replik der monumentalen "Gnesener Türen", die für die 1000-jährige deutsch-polnische Nachbarschaft stehen und eine Postkartenausstellung mit Motiven aus "Posen 1896-1918". Mehr über die aktuelle Nachbarschaftswoche ist beim Polnischen Kulturinstitut unter der Telefonnummer 247 58 10 zu erfahren. Wir gehen morgen noch einmal darauf ein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar