Kultur : Kunst-Werke: Neues Leitungsteam

-

Das Leitungstrio der Berliner KunstWerke, der nach dem Hamburger Bahnhof wichtigsten Hauptstadt-Institution für zeitgenössische Kunst, ist wieder komplett. Nach dem Weggang von Anselm Franke stößt nun die Bremer Kuratorin Susanne Pfeffer zum Team, dem außerdem die geschäftsführende Direktorin Gabriele Horn und Pressesprecher Markus Müller angehören. Dies gaben gestern Gründungsdirektor Klaus Biesenbach und der Vorstandsvorsitzende Eike Becker bei ihrer Jahrespressekonferenz bekannt. Biesenbach wird trotz seiner Tätigkeit am New Yorker Museum of Modern Art weiterhin einmal jährlich eine Ausstellung in Berlin kuratieren.

Susanne Pfeffer hat sich als Leiterin des Künstlerhauses Bremen einen Namen gemacht, bei dem sie 2004 mit einem Jahresetat von 15 000 Euro an den Start gegangen war, der sich nunmehr auf 300 000 Euro beläuft, die sie selbst eingeworben hat. Darüber hinaus hat die gebürtige Hagenerin das Künstlerhaus mit wichtigen Ausstellungen auf den internationalen Kunstplan gebracht: So zeigte sie erstmals Präsentationen von David Zink Yi und Kenneth Anger. Gegenwärtig läuft eine Ausstellung von Simon Dybbroe Möller. Die studierte Kunsthistorikerin wird auch die wichtigste Ausstellung des kommenden Jahres bei den Kunst-Werken verantworten, die parallel zur Documenta in Kassel läuft. Neben der Vorstellung des weiteren Jahresprogramms – die Präsentation von Fassbinders rekonstruiertem Film „Berlin-Alexanderplatz“ und der Ausstellung „Re-Enactment“ – wurden auch die neuesten Trustee-Mitglieder benannt: die Picasso-Enkelin Diana Widmaier und die ehemalige grüne Vizebundestagspräsidentin Antje Vollmer. NK

0 Kommentare

Neuester Kommentar