Kultur : KUNSTAKTION

Kampf auf dem Parkdeck

Haareschneiden und Rechtsberatung im Parkhaus? Klingt skurril, ist aber dank der Künstlergruppe Pony Pedro möglich: Auf dem verödeten Parkdeck am Kottbusser Tor bewirtschaften Arbeitslose 40 Parkplatzparzellen. Die temporären Existenzgründungen im Rahmen eines Kunstprojektes sind auch ein Kommentar zur Arbeitspolitik. Weitere Parkplätze auf dem Dach des Hauses verwandeln die Künstler in Nutzgärten.

Parkhaus Zentrum Kreuzberg, Sa 14.7. bis So 22.7., ab 17 Uhr,

Eintritt frei

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben