Kunstdiebstahl : Expressionisten aus Museum entwendet

Drei expressionistische Bilder sind aus einem Gelsenkirchener Museum gestohlen worden. Die Täter entkamen unerkannt.

224974_0_533bb705
Zwei der gestohlenen Bilder: links "Kopf Dr. Pauli" (Ernst Ludwig Kirchner), rechts"Vier Akte auf einer Waldlichtung" (Otto...Foto: dpa

Gelsenkirchen Die Bilder im Wert von mehreren zehntausend Euro sind am Freitag aus einem Gelsenkirchener Museum gestohlen worden. Das teilten Stadt und Polizei mit. Der Täter habe die mit Draht gesicherten Bilder mit einem Seitenschneider abgeschnitten und sei durch einen Nebenraum am Wachpersonal vorbei aus dem Museum entkommen. Die normalerweise geschlossene Verbindungstür zwischen dem Nebenraum und der Ausstellung war laut Stadtsprecher wegen einer Veranstaltung ausnahmsweise geöffnet. Dies habe der Mann offensichtlich vorab ausgekundschaftet.

Gestohlen wurde das Aquarell "Frauenbildnis" von Emil Nolde (1867- 1956), der Farbholzschnitt "Kopf Dr. Pauli" von Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938) und die aquarellierte Lithographie "Vier Akte auf einer Waldlichtung" von Otto Mueller (1874-1930). (lee/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben