Kultur : Kunstmarkt: Sammlung Marzona geht nach Berlin

Die Kunstsammlung Marzona mit 1000 zeitgenössischen Werken wird ihren Platz im Hamburger Bahnhof in Berlin erhalten. Dies kündigte Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin an und sprach von einer großherzigen Geste des Mäzens Egidio Marzona. Vom Gesamtwert (36 Millionen Mark) müssen die Erwerber nur ein Drittel bezahlen. Der Erwerb bedeute eine "beispiellose Bereicherung" für die Berliner Bestände, so Generaldirektor Peter-Klaus Schuster, der eine erste Ausstellung mit 120 Werken für den 23. November ankündigte. Marzona, der den Grundstein seiner Sammlung mit Werken von Sol LeWitt, Mario Merz und Hanne Darboven vor 35 Jahren legte, trennt sich von ihr, weil sie "zu groß" geworden sei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben