Kunstwerk : Gestohlenes Renoir-Gemälde wieder aufgetaucht

Mehr als 30 Jahre nach seinem Diebstahl in Italien ist ein kleines Gemälde des französischen Impressionisten Pierre-Auguste Renoir wieder aufgetaucht. Es soll nun seinen Besitzern zurück gegeben werden.

RomDank eines Hinweises des bekannten italienischen Kunstkritikers Vittorio Sgarbi konnten die Hehler festgenommen werden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Das kleine Bild, das eine nackte Frau zeigt, war 1975 einer Mailänder Familie gestohlen worden. Neben diesem Gemälde stellte die Polizei auch ein Bild sicher, das mit dem Namen Edouard Manet unterzeichnet war. Es erwies sich jedoch als Fälschung.

Den Angaben zufolge hatte eine Galeristin aus Riccione bei Rimini den Kritiker nach der Echtheit und dem Wert des Gemäldes gefragt, das zwei Komplizen verkaufen wollten. Das Renoir-Gemälde, das nicht zu den bekannten Werken des Impressionisten zählt, soll nun seinen Besitzern zurückgegeben werden. Der Wert wurde auf eine halbe Million Euro geschätzt. Der falsche Manet wurde von der Polizei konfisziert und soll vernichtet werden. (sbs/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben