Kultur : Kurzmeldungen und Kulturnachrichten

Holtzbrinck beteiligt sich an Kiepenheuer & Witsch

Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck wird sich ab dem 1.Januar 1999 als Minderheitsgesellschafter am Kölner Verlag "Kiepenheuer & Witsch" beteiligen.Mehrheitsgesellschafter bleibt Reinhold Neven DuMont, der wie bisher Verleger und einziger Geschäftsführer sein wird.Dies teilten beide Verlage mit.Es sei der erklärte Wille beider Gesellschafter, den Kölner Verlag als selbständiges Unternehmen weiterzuführen.Mit der Beteiligung der Holtzbrinck-Gruppe soll die Position von "Kiepenheuer & Witsch" als Verlag für Literatur und Sachbuch ausgebaut werden, hieß es. Tsp

Milo Dor, in Wien lebender Schriftsteller, erhält den mit 25 000 Mark dotierten Andreas-Gryphius-Preis 1998.Mit einem Sonderpreis wird das Werk des tschechischen Autors Ludvik Kundera gewürdigt.Der Gryphius-Preis wird von der Künstlergilde e.V.Esslingen und dem Bundesinnenministerium vergeben. ADN

Die Komische Oper Berlin zeigt wegen einer Erkrankung im Ensemble heute um 19 Uhr statt der Aufführung von Händels "Julius Caesar" Glucks "Orpheus und Eurydike" mit Jochen Kowalsi, Dagmar Schellenberger und Christiane Oertel. Tsp

Ignatz Bubis, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland, hat eine rasche Entscheidung über das geplante Holocaust-Mahnmal in Berlin gefordert."Die jahrelange Diskussion hat der Sache sehr geschadet", sagte Bubis.

Cora Frost, Berliner Chanteuse, legt Wert auf die Feststellung, daß sie auf dem Münchner Oktoberfest "Omis", und nicht - wie irrtümlicherweise im Interview vom 19.10.wiedergegeben - "Promis", im Festzelt Haxen essend beobachtet hat. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben