Kultur : Kurzmeldungen und Kulturnachrichten

Fotografie-Centrum soll nach Charlottenburg

Der östliche Stüler-Bau am Schloß Charlottenburg wird für ein "Centrum für Fotografie" unter dem Dach der Stiftung Preußischer Kulturbesitz zur Verfügung gestellt.Darauf hat sich die Landesregierung am Dienstag auf Vorschlag von Kultursenator Peter Radunski (CDU) verständigt.Der Stiftungsrat des Preußischen Kulturbesitzes will über die Einrichtung am 17.Dezember beraten.Die Stiftung hat in ihren Sammlungen mehr als zehn Millionen Fotografien und Filme sowie zahlreiche Nachlässe. ADN

Goldener Bär für Shirley MacLaine

Weltstar Shirley MacLaine wird für ihr Lebenswerk am 18.Februar 1999 im Rahmen der 49.Internationalen Filmfestspiele Berlin mit einem Goldenen Bären ausgezeichnet.Zugleich ist der Schauspielerin, die als Ehrengast des Festivals vom 10.bis 21.Februar nach Berlin kommt, die Hommage gewidmet, wie das Berlinale-Büro mitteilte.Die Hommage wird eine Auswahl von Filmen mit Shirley MacLaine präsentieren, darunter Hal Ashbys Satire "Willkommen Mr.Chance" aus dem Jahr 1980, in dem sie an der Seite von Peter Sellers spielt.Shirley MacLaine ist bereits 1959 und 1971 auf der Berlinale mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet worden.Auch als Regisseurin, Buchautorin und Verfechterin demokratischer Rechte hat sie sich einen Namen gemacht.Ihr erster eigener Spielfilm "Bruno" kommt demnächst in die Kinos. ADN

Enzensberger bekommt Heinrich-Heine-Preis

Der Lyriker und Essayist Hans Magnus Enzensberger (69) wird mit dem diesjährigen Heinrich Heine-Preis der Stadt Düsseldorf ausgezeichnet.Die mit 25 000 Mark dotierte Auszeichnung wird traditionell am 13.Dezember, dem Geburtstag Heines, vergeben.Enzensberger ist der zwölfte Preisträger der seit 1972 vergebenen Auszeichnung, die bisher unter anderen Max Frisch, Richard von Weizsäcker, Wolf Biermann und Walter Jens erhielten.In der Begründung der Jury heißt es, Enzensberger stehe in der Tradition Heines und sei seit Jahrzehnten ein "Repräsentant aufklärerischen Denkens".Enzensberger, in Kaufbeuren/Allgäu geboren und in Nürnberg aufgewachsen, arbeitet seit 1979 als freier Schriftsteller.Zuvor war er seit 1965 Herausgeber und Mitarbeiter der Zeitschrift "Kursbuch".Seit 1985 gibt Enzensberger die "Andere Bibliothek" heraus. ADN

Thomas Brussig und Leander Haußmann erhalten für das Drehbuch zum TV-Film "Sonnenallee" den mit 50 000 Mark dotierten Drehbuchpreis 1998 der Bundesregierung.Michael Naumann wird die Auszeichnung auf der Berlinale 1999 überreichen. AP

Claude Monets von den Nazis in Frankreich geraubtes Bild "Teich mit Seerosen" kann nach seiner Entdeckung in den USA der Familie seines früheren jüdischen Besitzers zurückgegeben werden.Die Rosenberg-Erben hatten eine Agentur in London mit der Suche beauftragt, die bei einer Bostoner Ausstellung fündig wurde.

Das Filmmuseum Potsdam hat bestritten, die bundesweit erste Ausstellung über Leben und Werk der umstrittenen Regisseurin von NS-Propagandafilmen, Leni Riefenstahl, unter dem Titel "Schönheit und Schuld" zeigen zu wollen.Die Filmemacherin hatte sich verärgert über den vermeintlichen Titel geäußert.Laut Filmmuseum heiße die Ausstellung nur "Leni Riefenstahl", ohne jeden Zusatz.

Der Berliner Autor Raul Zelik erhält für seine Erzählung "Vorstadt Beats" den mit 5.000 Mark dotierten "Walter-Serner-Preis", wie der SFB mitteilte.Die Preisverleihung findet am Mittwoch statt. epd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben