Kultur : Kurzmeldungen und Kulturnachrichten

EU-Kulturminister einigen sich auf Kulturetat

Die Kulturminister der Europäischen Union haben sich bei ihrer informellen Tagung in Weimar auf einen gemeinsamen Etat für Kulturförderung geeinigt.Der Finanzrahmen belaufe sich auf 167 Millionen Euro, sagte Kultur-Staatsminister Michael Naumann gestern in Weimar.Die Summe sei "nicht sehr groß", so Naumann.Allein über die Strukturfonds würden 400 Millionen Euro ausgegeben.Angesichts der Haushaltslage sei nicht mehr Geld zu mobilisieren gewesen.Die endgültige Entscheidung fällt erst am 28.Juni, da das Europäische Parlament dem Etat zustimmen muß.

Die Kulturminister sprachen sich außerdem für gemeinsame Hilfen für die Kosovo-Flüchtlinge aus.Dabei gehe es insbesondere um den Schulunterricht in den Flüchtlingslagern und um Kinder- und Jugendbücher in albanischer Sprache, so Naumann.Die EU-Kommission sei aufgefordert worden zu prüfen, welche Mittel für kulturelle Nothilfe zur Verfügung gestellt werden könnten.

Offenbar keine Annäherung gibt es in Fragen der Selbstkontrolle betreffend den Medienbereich.Zwar sei man sich einig, daß Selbstkontrolle als Alternative zur staatlichen Aufsicht ein wesentliches Regelungsinstrument sein könne, so Naumann.Allerdings müsse man dessen Chancen und Risiken weiter diskutieren. ADN

Dem Schriftsteller Harry Mulisch ist der mit 100 000 Gulden (88 000 Mark) dotierte niederländische Libris-Literaturpreis zuerkannt worden.Der Autor erhielt die Auszeichnung in Amsterdam für seinen Roman "Die Prozedur".Die Jury würdigte das Werk als "virtuos, wagemutig und mitunter schwindelerregend".In seinem Roman schildert Mulisch die Welt aus der Sicht seiner Hauptfigur Victor Werker, die nach einer Formel sucht, womit das Universum erklärt werden kann.

Der brasilianische Autor Alfredo Dias Gomes ist in Sao Paulo bei einem Verkehrsunfall 77jährig ums Leben gekommen.Dias Gomes wurde am Dienstag in Sao Paulo bei einem Zusammenstoß mit einem Omnibus aus einem Taxi geschleudert.Sein bekanntestes Werk war der in viele Sprachen übersetzte Roman "O Pagador de Promessas", dessen Verfilmung 1962 beim Festival von Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wurde.

Milos Forman, der seit 1968 in den USA lebende tschechische Filmregisseur ("Hair", "Amadeus"), ist zum Ehrenbürger der mittelböhmischen Stadt Podebrady ernannt worden.Forman verbrachte in dem Ort einen Großteil seiner Schulzeit.

Orm Finnendahl, Berliner Komponist, erhält den mit 10 000 Mark dotierten Busoni-Komponistenpreis der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg.Den Förderpreis für Kompositionsstudenten in Höhe von 4000 Mark erhält Kilian Schwoon (Hannover). Tsp

Michail Jurowski wird mit sofortiger Wirkung Chefdirigent der Leipziger Oper.Seine Ernennung soll, so der scheidende Intendant Udo Zimmermann, die Kontinuität der künstlerischen Arbeit gewährleisten.Der Amtsantritt des neuen Generalmusikdirektors Hartmut Haenchen im Jahr 2001 dagegen steht weiter in Frage, da Haenchen die Aufnahme seiner Arbeit von der Person des noch zu bestimmenden neuen Intendanten abhängig macht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar