Kultur : Kurzmeldungen und Kulturnachrichten

Weimar: Verband warnt vor Einzel-Aktionen

Der Berufsverband Bildender Künstler warnt vor eigenmächtigen Aktionen in Zusammenhang mit der umstrittenen Ausstellung "Aufstieg und Fall der Moderne" in Weimar.Die Erregung der Künstler sei zwar verständlich, doch würden durch solche "provozierten Handgreiflichkeiten" Künstler aus der ehemaligen DDR nur kriminalisiert, heißt es in einer Stellungnahme.Am Wochenende hatten Künstler ihre Bilder aus der Ausstellung entfernt.Dabei war es zu handgreiflichen Auseinandersetzungen gekommen (Vgl.Tagesspiegel vom 31.Mai).Die Schau wurde zuletzt heftig kritisiert.Es wurde der Vorwurf erhoben, daß durch die Hängung die Kunst der ehemaligen DDR mit der "entarteten Kunst" der Nationalsozialisten in Verbindung gebracht werde.Tsp

Verlage stiften Preis für Nachwuchsautoren

Der Münchner Carl Hanser Verlag wird mit fünf weiteren führenden internationalen Verlagen zur kommenden Buchmesse in Frankfurt einen neuen Literaturpreis mit dem Titel: "TheInternational Prize" vergeben.Das von den Verlagen Gallimard (Frankreich), Penguin (USA und England), Alfaguara (Spanien und Lateinamerika), Mondadori (Italien), Companhia das Letras (Brasilien) und Hanser ausgezeichnete literarische Werk eines Nachwuchsautors soll - anstelle eines Preisgeldes - innerhalb des folgenden Jahres von den Preis-Auslobern publiziert werden.Die sechs Verlage nominieren je ein Werk für The International Prize und ermitteln gemeinsam den Preisträger; Bewerbungen aus dem eigenen Haus sind nicht möglich.

Buchhandel reduziert Umsatzerwartungen

Der deutsche Buchhandel schraubt seine Umsatzerwartungen für dieses Jahr zurück."Nach einem guten ersten Quartal fehlt seit April die Nachfrage", so Roland Ulmer, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, gestern in Kiel zum Auftakt der Jahrestagung.Der vorläufige Umsatz für 1998 wird auf 17,9 Milliarden Mark beziffert (1997 rund 17,6 Milliarden Mark).Bisher lag der Buchhandel im Einzelhandel mit seinen Zuwachsraten ständig an der Spitze.Als neues Geschäft hat sich nach Ulmers Angaben der "Online-Buchhandel" etabliert.Über 1000 Unternehmen verkaufen inzwischen auch über das Internet.Der Umsatz wird auf etwa 60 Millionen Mark geschätzt.Etwa 50 Prozent davon gehen über den lokalen Buchhandel.

Die Hamburger Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.ehrt am Freitag den polnischen Journalisten und Schriftsteller Ryszard Kapuscinski mit dem mit 50 000 Mark dotierten Hansischen Goethe-Preis.Der italienische Schriftsteller und Literaturkritiker Pietro Citati erhält die Goethe-Medaille in Gold.

Der Münchner Autor Rainald Goetz hat für sein dramatisches Gesamtwerk den mit 30 000 Mark dotierten Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis erhalten.

Andreas Nentwich, freier Autor in Stuttgart, erhält in diesem Jahr den mit 10 000 Mark dotierten Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik, den das Börsenblatt des Deutschen Buchhandels gestiftet hat.

Rudolf Hoberg wurde vom Börsenblatt des Deutschen Buchhandels zum neuen Vorsitzenden der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden gewählt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben