Kultur : Kurzmeldungen

NAME

Die Götter gnädig stimmen – das geht in den fernöstlichen Religionen mit sehr heutigen Gaben: mit Geld. So auch im größten Tempelareal, den Ruinen von Angkor Wat in Kambodscha, die längst zum Weltkulturerbe zählen. Hier hat der britische Fotograf Steve McCurry den langsamen Verfall, aber auch das gegenwärtige Leben in bestechenden Bildern eingefangen hat: Mönche, die unter Regenschirmen durch das Gelände wandeln, Kinder, die zur Erfrischung in den Tempeltümpel springen, ein Mädchen im Ballettkleid vor uralten Reliefs. Auch die Riten und Gebräuche gehören zum Erbe. (Sanctuary. Steve McCurry, Phaidon Verlag, 120 Seiten, 24,95 Pfund)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben