Kultur : Kurzmeldungen

-

KULTURNACHRICHTEN

Nirgendwo in Afrika ist als deutscher Film für den AuslandsOscar nominiert. Die neunköpfige unabhängige Fachjury, die für die Auswahl des deutschen Beitrags im Wettbewerb um den Oscar für den besten nichtenglischsprachigen Film verantwortlich ist, begründet ihre Entscheidung für das Epos von Caroline Link mit dessen „beeindruckenden Bildern einer deutsch- jüdischen Familie im Exil“. Die Regisseurin zeichne vor dem Hintergrund kultureller Kontraste das Porträt einer ungewöhnlichen Lebenssituation. Der Film spielte in Deutschland bislang knapp acht Millionen Euro ein. Tsp

Den Deutschen Kleinkunstpreis 2003 erhalten der Kabarettist Arnulf Rating, die Sängerin Nessi Tausendschön, der Satiriker Robert Gernhardt und der Wiener Kabarettist Severin Groebner (Förderpreis der Stadt Mainz). Die mit insgesamt 20 000 Euro dotierten Auszeichnungen werden am 9. März in Mainz überreicht. dpa

Islam-Cinema, eine Filmreihe über den Islam, soll die Toleranz von Schülern gegenüber anderen Religionen fördern helfen. Die Aktion der Bundeszentrale für politische Bildung findet vom 4.-8.November in 16 Städten statt. Täglich wird je ein Film in einem Multiplex-Kino gezeigt, anschließend können die Jugendlichen über „Anam“, „Ali“, „Propaganda“, „Jalla!Jalla!“ oder „Reise nach Kandahar“ mit Prominenten im Internet zu diskutieren. „Der Islam wird in den Schulen vernachlässigt. Wir haben keine pädagogische Praxis, die auf die Situation nach dem 11. September reagiert“, sagt Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale. Informationen unter www.islam-cinema.de . dpa

Les Contes D’Hoffmann an der Deutschen Oper Berlin fällt wegen mehrerer Erkrankungen im Ensemble heute aus. Bereits gelöste Karten können für die Vorstellung am Sonntag, den 27. Oktober, umgetauscht oder zurückgegeben werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben