Kultur : Kurzmeldungen

-

KULTURNACHRICHTEN

Der Deutsche Kulturrat hat auf die Entscheidung des Bundeskanzlers, gemeinnützigen Spenden künftig nicht ihre Steuerabzugsfähigkeit zu entziehen (Interview Tsp vom 27.10.), erleichtert reagiert. Die Dachorganisation der Kulturverbände sprach von einem „Sieg der Demokratie“. dpa

Dem Deutschen Musikrat droht das finanzielle Aus. Der Verband ist mit einer halben Million Euro überschuldet. „Grund sind klare Managementfehler der vergangenen Jahre“, sagte Generalsekretär Thomas Rietschel, seit drei Monaten im Amt. Der Bund verlange 250 000 Euro zurück, da der DMR gegen Zuwendungsrichtlinien verstoßen habe. ddp

Die deutschfranzösischen Beziehungen in der Kunstgeschichte sind Thema einer Ringvorlesung, die die FU Berlin mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris veranstaltet. Organisator Martin Schieder eröffnet die Reihe heute mit einem Überblick über die Kunstausstellungen der französischen Militärregierung nach ’45. (Koserstr. 20, alle 14 Tage, 18 Uhr, Hörsaal B). Tsp

Die Würzburger „Werkstattbühne“ ist am Samstag von Tierschützern besetzt worden, die während des Stückes „Zwei Hühner werden geschlachtet“ gegen diese Tötung protestierten. Dafür setzten sie sich demonstrativ in den Hühnerkäfig. Die Aufführung wurde unterbrochen. Die Tierschützer seien des Hauses verwiesen und auf die Schlachtung der Tiere sei verzichtet worden, berichtete Theaterleiter Wolfgang Schulz. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar