Kultur : Kurzmeldungen

-

FILMTIPP DER WOCHE

Eine Frau erzählt. Sie erzählt viel. Sehr, sehr viel. Ohne Unterbrechung, 90 Minuten lang, direkt in die Kamera. Die Frau ist Schauspielerin: ein wenig gealtert, ein wenig eitel, ein wenig von der Rolle. In ihrem Monolog rechnet sie ab mit ihren Verflossenen und dem ganzen Trara des traurigen Lebens. Der Film soll ein Testament sein: ihr letzter Film. Wir Zuschauer sind die Zeugen dieses Abgesangs: immer gebannt – und gespannt, was noch kommt in dieser Endlosoffenbarung. Hannelore Elsner spielt diese Frau. So großartig wie selten. Oliver Hirschbiegel ist ihr Regisseur. Mit Mein letzter Film hat er das Kino radikal verknappt: eine Schauspielerin, eine Kamera. Sonst nichts. Das Experiment des „Experiment“Regisseurs: gelungen.

(Neue Kant Kinos)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben