Kultur : Kurzmeldungen

-

KULTURNACHRICHTEN

Die Abreise der UnescoDelegation in den Irak ist erneut verschoben worden. Eigentlich hatte die neunköpfige Gruppe, die von Mounir Bouchenaki, dem stellvertretenden Unesco-Generaldirektor, angeführt werden wird, zuerst am Montag, 5. Mai, dann am Samstag, 10. Mai, abreisen sollen. Doch UN und US-State-Departement entschieden, dass die Sicherheit der Experten noch nicht gewährleistet sei. Nun hoffe man auf die Freigabe für Donnerstag, sagte Pascal Audresy aus dem Pariser Unesco-Büro am Dienstag. Die Gruppe will sich ein Bild von den Zerstörungen im Bagdader Nationalmuseum und an den Ausgrabungsstätten machen. rcf

Die Pinakothek der Moderne in München hat am Mittwoch ihren einmillionsten Besucher begrüßt. Das Museum ist seit September 2002 geöffnet. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben