Kultur : Kurzmeldungen

-

HÖRTEST

KLASSIK

Er ist Dichter, Maler, Essayist und der große Exzentriker unter den Pianisten: Stets folgt Valery Afanassiev unbeirrbar seiner künstlerischen, poetischen Vision. Sein BeethovenSpiel hat nichts mit historisierender Detailschau zu tun, sondern besitzt einen titanischen Heroismus und den großen Atem in der Tradition von Gilels bis Backhaus. Mit faszinierender innerer Ruhe meißelt Afanassiev die Skalen heraus, gibt den Konzerten mit sensiblen Abstufungen des Anschlags eine bewegende Gefühlstiefe innerhalb der souverän nachvollzogenen klassischen Form. Ein Meister (Oehms Classics). jök

COUNTRY

Als „Yodelling Ranger“ ist Hank Snow (1914-99) zu einer mythischen Figur der amerikanischen Populärkultur geworden. Schöner als der Mann mit der glockenhellen Stimme und dem großen weißen Hut jodelte kein anderer Cowboy. Die CD „Wanderin’ On“ versammelt 25 Songs, die er von 1936 bis ’48 für kanadische Radiostationen aufnahm, bevor er Nashville eroberte. Zu gemütlich wiegenden Gitarrenakkorden singt Snow von einer „San Antonio Mama“, von Abschiedstränen und langen Ritten durch die Prärie. Cowboys sagen nie „Goodbye“, sondern immer „So Long“ (Bear Family). chs

0 Kommentare

Neuester Kommentar