Kultur : Kurzmeldungen

-

DIE AUTOREN

Gennadi Ajgi , 1934 in Schaimursino, Tschuwaschien, geboren, hat sich Anfang der sechziger Jahre von seiner Muttersprache gelöst und ist heute einer der bedeutendsten russischen Lyriker. Er lebt in Moskau. (Sophiensäle: 12.9., 23 Uhr; 13.9., 17.15 Uhr)

Adolfo Castañon , Jahrgang 1952, leitet seit 1985 den Verlag Fondo de Cultura Económica und lebt als Schriftsteller in seiner Geburtsstadt MexikoStadt.

(Sophiensäle: 11.9., 19 Uhr; 12.9.; 15 Uhr. Ibero-Amerikanisches Institut: 15.9., 19.30 Uhr)

Eduardo Chirinos , geboren 1960 in Lima, Peru, hat 13 Gedichtbände veröffentlicht und unterrichtet derzeit Spanische Literatur an der University of Montana, USA. (Sophiensäle: 11.9., 20.15 Uhr; 12.9., 15 Uhr)

Lorand Gaspar , geboren 1925 als Sohn einer ungarischen Familie in Marosvàsàrhely, Rumänien, studierte in Budapest, wurde 1944 in ein Arbeitslager in Süddeutschland deportiert. Er arbeitete als Chirurg in Jerusalem, Bethlehem und Tunis und lebt als Schriftsteller in Paris. (Frankreich-Zentrum: 12.9., 19.30 Uhr. Sophiensäle: 13.9., 21.15 Uhr, 14.9., 16.30 Uhr)

Lewis Nkosi , geboren 1936 in Durban, Südafrika, verließ 1960 mit einem Stipendium der Harvard University sein Heimatland. Er lebt als Schriftsteller in Basel und Südafrika. (Sophiensäle: 16.9., 16.45 Uhr; 17.9., 15 Uhr. Filmkunsthaus Babylon: 19 Uhr)

Susan Swan , geboren 1945 in Midland, Kanada, lebt in Toronto und unterrichtet an der York University Creative Writing. Von ihr stammr unter anderem die Romanvorlage für Léa Pools Film „Lost and Delirious“ . (Kino Broadway: 16.9., 17.30 Uhr. Sophiensäle: 18.9., 21.30 Uhr)

Saadi Youssef , geboren 1934 in Basra, Irak, verließ 1979 sein Heimatland. Sein literarisches Werk umfasst rund dreißig Lyrik- und mehrere Prosabände.

(Sophiensäle: 12.9., 20.15 Uhr; 13.9., 12.45 Uhr)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben