Kultur : Kurzmeldungen

-

KULTURNACHRICHTEN

Die Deutschen Jugendliteraturpreise wurden am Donnerstag auf der Frankfurter Buchmesse vergeben. In der Kategorie Jugendbuch ehrte die Jury HollyJane Rahlens für ihre Geschichte „Prinz William, Maximilian Minsky und ich“. In der Sparte Kinderbuch ging der Preis an den Briten Philipp Ardagh für sein Buch „Schlimmes Ende“, übersetzt von Harry Rowohlt. Zum besten Bilderbuch kürte die Jury „Unsichtbar“ der Hamburger Illustratorin Katja Kamm. In der Kategorie Sachbuch wurde der Leiter des SZ-Wirtschaftsressorts für seine Kinder-„Geschichte der Wirtschaft“ geehrt. epd

Harry Potters fünftes Abenteuer, „H. P. und und der Orden des Phönix“ startet mit einer Erstauflage von zwei Millionen Exemplaren. Das ist die höchste deutsche Erstauflage aller Zeiten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben