Kultur : Kurzmeldungen

-

KULTURNACHRICHTEN

Der Iran ist 2004 ein Schwerpunktthema im Berliner Haus der Kulturen der Welt. Das Festival „Entfernte Nähe“ bringt im Frühjahr Künstler aus dem Iran und aus der Diaspora zusammen und beschäftigt sich mit Fragen wie Zensur, Dokumentation und Isolation. Zweites Schwerpunktthema ist „Black Atlantic“: Das HerbstFestival thematisiert den Einfluss schwarzer Kultur auf Europa und führt vom Sklavenhandel und Kolonialismus bis zum allgemeinen Rassismus. Ein „Filmfest Israel“ ist der dritte Länderschwerpunkt im November/Dezember 2004. Daneben plant das Haus mit „Transonic“, „In Transit“, „popdeurope“ und dem „Festival of Sacred Music“ die Fortsetzung eingeführter Reihen. Der „Talent Campus“ der Berlinale und die inzwischen schon bis China beliebte „Transmediale“ runden das Programm ab. Tsp

Zum Erhalt der Berliner Symphoniker wollen andere Berliner Orchester finanzielle Opfer in Höhe von etwa 3 Millionen Euro bringen. Das teilte die Deutsche Orchestervereinigung mit. Danach sind das Berliner Sinfonieorchester, die Orchester der Deutschen Oper und der Komischen Oper sowie die Staatskapelle Berlin „de facto“ zur Übernahme von Teilen des Berliner Tarifabschlusses für den öffentlichen Dienst bereit. ddp

Jan Philipp Reemtsma ist Träger des Heinz-Galinski-Preises der Jüdischen Gemeinde Berlin. . Der nach dem früheren Vorsitzenden des Zentralrates der Juden benannte Preis ist mit 10000 Euro dotiert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben