Kultur : Kurzmeldungen

-

Hector Zazou:

„Strong Currents“

(Taktic Music)

Ein Hochamt für die weibliche Stimme. Eine große, lange Fahrt. Der französische Pianist und Studio-Zauberer Hector Zazou ist angekommen.

Wir sind Helden:

„Die Reklamation“

(Labels)

Sind keine Nachwuchs- Streber, sondern was ihr Name sagt. Muss das so? Ja.

S.O.E.L.:

„Memento“

(Warner Jazz)

Der Trompeter von St.Germain mit einer vachement schicken Mélange aus Blaxploitation und Dub.

Talking Heads:

„Once in a Liftetime“

(EMI)

Auch wenn mancher sich kaum noch an die Talking Heads erinnert - dieses opulente Märchenbuch mit drei CDs und einer DVD beamt dich zurück zu einer der besten Bands des 20. Jahrhunderts.

Jun Miyake:

„Glam Exotika!“

(Tropical Music)

Martin Dennys „Exotica“-Konzept wurde schon öfter wieder belebt. Aber selten so genial und lebendig wie von diesem japanischen Multiinstrumentalisten und Weltgeist.

Eine fabrikneue, aber defekte MiniDisc von TDK, die ein unwiederbringliches Interview mit Leander Haußmann und Sven Regener mit ins Grab nimmt.

Ryan Adams: „Love Is Hell pt. 1& 2“ (Lost Highway/Universal)

Stimmt nicht. Wenn doch, helfen diese Songs.

Diverse:

„Sex Lounge“

(Apricot Records)

Beginnt mit den rosa Seifenblasen der Gentle People, endet aber nicht bei Nightmares On Wax.

Blind Boys of Alabama: „Go Tell It On The Mountain“

(RealWorld/Virgin)

Ja, Mutti, das sind Tom Waits und Solomon Burke, die Weihnachtslieder singen. Und die anderen Männer mit den tollen Stimmen? Nein, das sind nicht diese Gogo- Boys aus der Zigarettenreklame.

Pat Metheny:

„One Quiet Night“ (Warner Jazz)

Ein Mann, eine Gitarre. Zuhören und a Ruh’ is.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben