Kultur : Kurzmeldungen

-

KULTURNACHRICHTEN

Der Schriftsteller Abdul Rahman Munif ist 71jährig in Damaskus gestorben. Der Sohn eines saudi-arabischen Vaters und einer irakischen Mutter lebte seit 1986 in der syrischen Hauptstadt, nachdem er den Irak aus politischen Gründen verlassen musste. Zu seinen 15 Romanen zählen „Am Rande der Wüste“ und „Salzstätte“. dpa

Das Schauspielhaus Zürich weist darauf hin, dass es unter der Ägide von Christoph Marthaler niemals nur 37 Prozent Platzausnutzung gegeben habe. Diese Zahl war in einem Tagesspiegel-Aufsatz am 8. Januar genannt worden. Im Stammhaus „am Pfauen“ hatte die zweimal zum „Theater des Jahres“ gewählte Bühne in der vorletzten Saison knapp 62 und letzte Saison 46,7 Prozent Platzausnutzung, an zwei anderen Spielstätten betrug sie jeweils über 60 Prozent. Tsp

Zum Hörbuch des Jahres 2003 ist die CD-Sammlung „Kinski liest Werke der Weltliteratur“ gekürt worden. Damit zeichnet die Jury des Radiosenders hr2 den 1991 verstorbenen Schauspieler Klaus Kinski aus, der „in seiner Exzentrik niemanden unberührt ließ“. Die Kinski-Kassette umfasst insgesamt 20 CDs mit Werken von Shakespeare, Goethe und Schiller bis zu Jack London. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben