Kultur : Kurzmeldungen

-

KULTURNACHRICHTEN

Christoph Schlingensief hat Pornografievorwürfe gegen sein neues Stück „AttabambiPornoland“ zurückgewiesen. „Ich habe nicht vor zu provozieren“, sagte der 43- Jährige am Freitag in Zürch, wo das Stück nach Texten von Elfriede Jelinek am 7. Februar uraufgeführt werden soll. Der Aktionskünstler bezeichnete es als lächerlich, dass das Zürcher Schauspielhaus die Vorstellungen für nicht jugendfrei erklärt habe. dpa

Das Ensemble Modern stellt fest, dass die gestern in der „Welt“ zu lesende Behauptung, Elmar Weingarten seien „alle Kompetenzen entzogen worden“, falsch ist. Weingarten sei wie bisher Geschäftsführer des Ensembles und führe die Geschäfte gemeinsam mit Roland Diry. Zu den Gerüchten, er werde als zukünftiger Generaldirektor der Berliner Opernstiftung gehandelt, erklärte Weingarten: „Mit mir wurden darüber noch keine Gespräche geführt.“ Tsp

Die geplanten Änderungen an der Rechtschreibreform sollen keine großen Einschnitte ergeben. Das kündigte die Zwischenstaatliche Kommission in Mannheim an. Erwogen würden nur einige neue Möglichkeiten bei der Rechtschreibung. Nach einem unveröffentlichten Bericht soll den Schreibenden größere Wahlfreiheit zwischen mehreren Varianten gegeben werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar