Kultur : Kurzmeldungen

-

KULTURNACHRICHTEN

Bernard Rüfenacht , langjähriges Ensemblemitglied im Theater des Westens, ist tot. Der schweizer Schauspieler starb bereits vergangene Woche an Herzversagen in Berlin. Rüfenacht, die deutsche Stimme der Trickfilmfigur „Tweety“, kam 1980 nach Berlin und prägte die Ära Baumann mit Rollen wie der des Piccolo im „Weißen Rössl“, der des Sams in „Eine Woche voller Samstage“ und der des Sailors Benny in „Anything Goes“. Zuletzt war er von Helmut Baumann für einige Musicalproduktionen nach Bremen geholt worden. Rüfennacht wurde 41 Jahre alt.Tsp

Die Karlsbüste , eines der bedeutendsten Kunstwerke aus dem Aachener Domschatz, soll saniert werden. Dabei werde auch die Schädeldecke Karls des Großen, die sich in der Büste befindet, untersucht, hieß es. Die in Silber getriebene Büste von 1349 habe wie kein anderes Kunstwerk die Vorstellung der Nachwelt von dem Kaiser geprägt. Sie zeige den „idealen, heiligen Herrscher des Mittelalters“. dpa

Die Vagina Monologe sind kurz vor der China-Premiere abgesetzt worden. Die für diese Woche geplanten Aufführungen des preisgekrönten, aber umstrittenen Stücks von Eve Ensler über weibliche Sexualität und Frauenrechte würden von den Behörden verhindert, ließen die Veranstalter verlauten. Die New Yorker Autorin hatte auf Basis von Interviews mit 200 Frauen ihr Theaterstück geschrieben, das weltweit in 25 Sprachen übersetzt wurde. Die chinesische Erstaufführung sollte Teil einer Kampagne sein, um der auch in China weit verbreiteten Gewalt gegen Frauen ein Ende zu bereiten. In China ist bislang nicht derart offen über Sexualität gesprochen worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben