Kultur : Kurzmeldungen

-

KULTURNACHRICHTEN

Gedenken sei unteilbar, so die Meinung des Kulturausschusses des Berliner Abgeordnetenhauses. In seiner jüngsten Sitzung verabschiedete er einen Initiativantrag, demzufolge Gedenkstätten in Deutschland vom Bund und allen Bundesländern gemeinsam finanziert werden sollen, gleich wo sie ihren Sitz haben. Das betrifft vor allem Länder wie NordrheinWestfalen, wo sich keine überregional bedeutsamen Erinnerungsstätten befinden und die sich „seit Jahrzehnten dieser Verantwortung entzogen“ haben, wie die Abgeordneten monierten. Tsp

Bei den Nibelungen-Festspielen in Worms sollen in diesem Jahr die Frauenfiguren eine größere Rolle spielen. Kriemhild und Brünhild sollen ins Zentrum der Inszenierung gerückt werden, erklärte die neue Regisseurin Karin Beier. Die Theaterregisseurin wird vom 14. bis 28. August vor dem Wormser Dom die klassische Nibelungen-Version von Friedrich Hebbel inszenieren. dpa

Das Weimarer Bauhaus-Museum präsentiert nach seiner Neugestaltung vom 28. Februar an mehr als 220 Objekte. Im Mittelpunkt stehen Bauhausmeister wie Lyonel Feininger, Johannes Itten und Wassily Kandinsky. Wertvolle Bestände des 1919 in Weimar gegründeten Staatlichen Bauhauses werden damit an einem Ort vereint. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben