Kultur : Kurzmeldungen

-

HÖRTEST

ROCK

Was macht eine Band, wenn ihre letzte Veröffentlichung ein „Best-of“-Album war? Am Besten einfach weitermachen, ohne sich neu erfinden zu wollen. Monster Magnets Monolithic Baby (spv) ist ein pures, hartes Rockalbum: Die Gitarren graben ein dunkles, hypnotisches Loch, in dem man sich verliert. Vorwärts ohne Schnörkel – und doch überzieht manchmal ein feiner Hauch von Haarspray die Songs, die mit den großen Rockklischees von Drogen, Sex und Satan kokettieren. Ironisch ist da so wenig, dass es schon wieder ein Statement ist: „So keep a blast of love and napalm rollin’ through your head“. (Konzert am 18.3. in der Columbiahalle) haf

KLAVIERMUSIK

Für jeden französischen Pianisten gehört es zum Pflichtprogramm, irgendwann einmal das Klavierwerk von Maurice Ravel aufzunehmen. Die beste Einspielung seit langem kommt dennoch aus Deutschland: Denn Michael Endres hat nicht nur Virtuosität und Klangsinn parat, sondern schaut vor allem genauer hin. Abseits impressionistischen Geflimmers und nachromantischen Gedonners entdeckt Endres in den kunstvollen Zyklen wie den „Miroirs“ oder dem „Tombeau de Couperin“ intellektuelle Stilreflexionen, in denen jede Note ihre messerscharf kalkulierte Bedeutung gewinnt (Oehms Classics). jök

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben